Sonnenschirm L

Artikel 8201 weiß

Klassischer Sonnenschirm mit Gestell in Titan-Finish und Knickvorrichtung

  • Schirm-Durchmesser 200 cm
  • Geschlossene Länge 127 cm
  • Keilanzahl
  • Gewicht 2420 g
  • Stock-Durchmesser 22 mm
  • Stock-Durchmesser 2 25 mm
  • Bezug100% Polyester
  • StockStahl
  • Vergleichbar Pantone whiteC

Einfache Handhabung durch Sicherheitsschieber, stabile Massivschienen, zweiteiliger und stufenlos höhenverstellbarer Stock mit Knickvorrichtung zur Neigung des Schirms, Schienen und Stock in edlem Titan-Finish, Unterstock mit ca. 120 cm Länge und Drehfeststeller zur sicheren Fixierung, komfortables Tragefutteral, Schließband, Bezug mit Lichtschutzfaktor UPF 50+, exklusive Füllständer (Art. 8900)

Auszeichnungen

Werbeanbringung

Siebdruck Keil
  • Obere Breite = 1 mm
  • Höhe = 1 mm
  • Untere Breite = 1 mm
Siebdruck Schließband
  • Breite = 1 mm
  • Höhe = 1 mm
Siebdruck Futteral
  • Breite = 1 mm
  • Höhe = 1 mm

Produkteigenschaften

Tragefutteral zum Umhängen

Das Futteral des Schirmmodels ist mit einem komfortablen Tragegurt ausgestattet.

mehr weniger
UPF 50+

• Der Bezug hat einen ausgezeichneten UV-Schutz. Das textile Material wird unter definierten Bedingungen auf die Durchlässigkeit schädlicher UV-Strahlung geprüft. Die Schutzwirkung wird durch den UPF (Ultraviolett Protection Factor) ausgedrückt. Je höher der Faktor, desto besser die Schutzwirkung.
• Die Materialprüfung erfolgte in Anlehnung an das Prüfverfahren des AS/NZS 4399:2017.
• Der UV-Schutzfaktor (UPF) gibt an, wieviel länger der Nutzer von Gegenständen mit UV-Schutz oder der Träger von UV-Schutzkleidung sich in der Sonne aufhalten kann, ohne Hautschäden davonzutragen. Berechnungsgrundlage ist die Eigenschutzzeit der Haut, die je nach Hauttyp variiert. Es gibt 6 verschiedene Hauttypen.
• Hauttyp I ist besonders empfindlich. Er zeichnet sich durch eine sehr helle, extrem empfindliche Haut, helle Augen, rotblondes Haar und sehr häufig durch Sommersprossen aus. Hauttyp I bräunt nie und bekommt sehr schnell einen Sonnenbrand.
• Hauttyp II zeichnet sich durch helle, empfindliche Haut, blaue, graue, grüne oder braune Augen, blonde bis braune Haare und häufig durch Sommersprossen aus. Hauttyp II bräunt kaum bis mäßig und bekommt oft einen Sonnenbrand.
• Hauttyp III hat eine helle bis hellbraune Haut, graue oder braune Augen und dunkelblonde bis braune Haare. Sommersprossen sind selten. Hauttyp III bräunt schneller als Hauttyp II.
• Hauttyp IV hat hellbraune, olivfarbene Haut, braune bis dunkelbraune Augen und dunkelbraunes Haar. Hauttyp IV bräunt schnell.
• Hauttyp V hat dunkelbraune Haut, dunkelbraune Augen und dunkelbraunes bis schwarzes Haar.
• Hauttyp VI hat dunkelbraune bis schwarze Haut, dunkelbraune Augen und schwarze Haare.
• Der Hauttyp sollte durch einen Dermatologen bestimmt werden.
• Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: http://www.bfs.de/DE/themen/opt/uv/wirkung/hauttypen/hauttypen.html
• Ein UPF von z.B. 50 besagt, dass der Nutzer seine Verweildauer in der Sonne um das Fünfzigfache verlängern kann, ohne Hautschädigungen zu provozieren. Die Verweildauer ist abhängig von den oben beschriebenen Hauttypen.

mehr weniger

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren