FARE erhält Auszeichnung zum „ÖKOPROFIT-Betrieb“


Nach einer mehr als zweistündigen digitalen Prüfung durch zwei Mitarbeiter*innen der Stadt Remscheid und einen Mitarbeiter der Effizienzagentur haben wir die ÖKOPROFIT Prüfung erfolgreich bestanden.


  • ÖKOPROFIT ist ein vom Land Nordrhein-Westfalen gefördertes Kooperationsprojekt der Bergischen Großstädte und ihrer Wirtschaftsförderungsgesellschaften, der Industrie- und Handelskammer Wuppertal, Remscheid, Solingen und der Regionalagentur Bergisches Städtedreieck.

    FARE hat an der 11. Projektrunde mit weiteren 8 Unternehmen teilgenommen.

    In diesem Projekt geht es darum, durch Beratungen vor Ort, gemeinsame Workshops und Networking einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und Informationen zu vermitteln rund um das Thema Umweltschutz.

    Ziel ist es, Ökonomie und Ökologie zu vereinen, Kosten einzusparen und somit einen positiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und die Betriebskosten zu senken.

    Mehr über uns

 

  • Das Umweltteam

    Im Rahmen des Projektes hat FARE sein eigenes Umweltprogramm erarbeitet und über den Projektzeitraum von insgesamt 13 Monaten umgesetzt. Das FARE-Umweltteam hat an der Entwicklung und Umsetzung diverser Maßnahmen gearbeitet und nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung Ende 2021 die Auszeichnung zum „ÖKOPROFIT-Betrieb“ erhalten. Unterstützung bekam das FARE-Umweltteam während des Projektes auch von ÖKOPROFIT-Beratern. Diese schauten sich bei FARE die Betriebsabläufe an, berieten und schulten die Mitarbeiter des Umweltteams. Das Umweltteam war für die Ermittlung und Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen verantwortlich und für die Einbeziehung und Motivation der restlichen Belegschaft zuständig.

    Mitarbeiter*innen im Umweltteam:
    Sebastian Hahn (Warenwirtschaft & Logistik), Frank Schmidt (Arbeitssicherheit, Brandschutz, Gebäude- & Fuhrparkmanagement), Sarah Vennewald (Marketing), Maria Forte (General Services) und Annika Beyersdorff (Qualitätsmanagement)

Die durchgeführten Maßnahmen wurden in einer Umweltchronik festgehalten und die Investitionssumme der Einsparung bzw. dem Nutzen gegenüber gestellt. Zum Beispiel verursachte die Umstellung auf Ökostrom und Ökogas keine Kosten, aber die Einsparung betrug 740,- EUR und 144 t CO2
Weitere Maßnahmen waren die Erstellung einer nachhaltigen Beschaffungsrichtlinie, Umstellung auf Recyclingpapier mit dem „BLAUER ENGEL“ Umweltzeichen, Einbau von Wasserspartasten in Sanitäranlagen, Anschaffung von E-Ladesäulen und die Berechnung des Corporate Carbon Footprints und Kompensation der unvermeidbaren Emissionen durch zwei unterschiedliche Klimaschutzprojekte.

 

Die Einsparung seit Einführung des Umweltprogramms beträgt: 1.394,- EUR, 113,4 m3 Wasser, 5.780 kWh Energie und 365,1 t CO2. Dieser tolle Erfolg motiviert das Unternehmen, das Umweltprogramm auch zukünftig weiter auszubauen. So konnte beispielsweise Anfang des Jahres das Produktportfolio der Regenschirme mit waterSAVE® Bezugsmaterial um weitere Farben und Modelle erweitert werden. Bei Schirmen mit waterSAVE® Bezugsmaterial werden recycelte Kunststoffe für den Bezugsstoff eingesetzt. Der Bezug wird anschließend in einem ressourcenschonenden Verfahren ohne Einsatz von Wasser und Chemikalien gefärbt.

 


  • Weitere Projekte sind in Planung

    Das Umweltteam wird auch über das ÖKOPROFIT-Projekt hinaus als Ideengeber und Motivator bestehen bleiben und für die Umsetzung der Projekte verantwortlich sein.

    Unsere Nachhaltigkeitsstrategie

Mehr zum Thema

Jeder Tropfen zählt

Die FARE waterSAVE Challenge
wird im Jahr 2022 fortgesetzt

mehr erfahren

Jetzt wird's bunt

Unser waterSAVE® Bezugsmaterial
ist jetzt in 6 Farben verfügbar

mehr erfahren

ÖkoBrella Shopping

Der nachhaltige Performance-
Künstler

mehr erfahren

Make your choice

Durch Umdenken auf die
besten Ideen kommen

mehr erfahren